30.11.2019, von Sabrina Seeger

Ausbildungsdienst: Abstützen mit Holz

Weiter ging es am Samstag den 30. November mit dem zweitägigen Ausbildungsdienst zusammen mit dem OV Aalen. Pünktlich um 08:00 Uhr standen alle Helferinnen und Helfer angetreten auf dem Hof des OV Bietigheim-Bissingen.

Durch eine Gasexplosion wurde ein Gebäude beschädigt. Die zwei Gruppen der beiden Ortsverbände wurden daher für Abstützmaßnahmen angefordert. In einem Gebäudeteil wurde ein Träger in Mitleidenschaft gezogen, an anderer Stelle musste eine Wand vor dem umkippen geschützt werden. Als Abstützmaterial wurde Holz gewählt.

Erneut wurden die Mannschaften durchgemischt und beide Einsatzabschnitte sowie ein Sägeplatz wurde eingerichtet. Unser Zugtrupp war an diesem Tag etwas limitiert, doch funktionierte klasse.

Die erste Gruppe nahm das Abstützen einer einsturzgefährdeten Mauer vor. Hierfür wurden drei Stützböcke errichtet und in der Wand verankert, dies sollte ein „Wandern“ dieser Stütze verhindern.

Die Zweite Gruppe durfte sich an der Errichtung eines Schwelljochs versuchen, mit Erfolg. Diese Konstruktion dient zur Aufnahme lotrechter Druckkräfte, die auf eine große Fläche wirken. Je nach Größe der abzufangenden Lasten können mehrere Joche nebeneinander platziert und mit einander verstrebt werden.

Verschiedene Arbeitsbereich, gerade im Bereich des Zuschneidens und Verbindens der Holzteile bildeten sich schnell ab.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden alle Stationen einmal in der Gruppe begangen und die wesentlichen Punkte durchgesprochen. Anschließenden ging es zum Abbauen und im Anschluss sogar zum Kaffeetrinken.

Als Feedback gab es sehr viele positive Punkte, jedoch auch einige Rückmeldungen, zu Bereichen, in denen man sich noch verbessern kann. Übungsziel also somit erreicht.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Organisatoren dieser wundervollen Aktion. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: