11.01.2019

Jugendübung: Stiche und Bunde

Freitag den 11. Januar 2019 stand wieder für unsere Junghelferinnen und Junghelfer ein Dienst an. Thema dieser Einheit: Stiche und Bunde.

Zum Anschlagen von Lasten, zum Bauen der unterschiedlichsten Konstruktionen (z. B. eines Dreibocks), zum Sichern einer Person auf der Krankentrage oder auch zur Eigensicherung bei Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen, überall benötigt man im THW die sogenannten „Stiche und Bunde“. Damit diese in einem Einsatzfall sofort und ohne viel nachzudenken gelingen, werden sie regelmäßig geübt, so auch an diesem Dienst von unserer Jugendgruppe.

 

Als „Stiche“ werden im THW übrigens alle Leinenverbindungen bezeichnet, die zum Anschlagen von Leinen an Objekte und zum Verbinden von Leinen miteinander verwendet werden. „Bunde“ hingegen sind Leinenverbindungen, welche zum festen Verbinden bzw. Verlängern von Konstruktionsteilen, überwiegend Hölzer. (Bohlen, Rund- oder Kanthölzer) dienen.

 

Unsere älteren bzw. schon etwas erfahreneren Junghelfer beherrschen natürlich bereits einige dieser Stiche und waren mit Eifer dabei, ihre jüngeren Kammeraden im Erlernen dieser zu unterstützen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: