02.06.2017

Heute stand das Thema Absicherung einer Unfallstelle bei der Jugend auf dem Plan

Am letzten Freitagsdienst wurden die Nachwuchsretter mit einem neuen interessanten Thema überrascht. Nach einer kurzen Wiederholung des letzten Dienstes in Sachen Kommunikation mittels Funkgeräten, ging es mit einem Handsprechfunkgerät ausgestattet motiviert an das neue Thema.

In zwei Gruppen aufgeteilt wurde das absichern einer Unfallstelle geübt. Auf dem Gelände des Ortsverbandes wurde eine mehrspurige Autobahn simuliert. Das sichernde Fahrzeug erfolgte mit dem MLW V. Ausgestattet mit Warnwesten, Faltdreieck, Leitkegel und Blitzleuchten mussten die Nachwuchsretter eine rechte Fahrbahnspur absichern. Im Anschluss wurde noch das absichern einer Einsatzstelle auf der Mittleren Fahrspur durchgeführt. Was sich für die Junghelfer als sehr anspruchsvoll herausstellte. Gleichzeitig konnte die praktische Handhabung mit Handsprechfunkgeräten sowie das Absetzen einer Einsatzmeldung, einfließend geübt werden. Solche Übungen finden sich auch für das Leistungsabzeichen der THW-Jugend wieder.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: