03.12.2022, von Sabrina Seeger

Ausbildung: Bediener*in Motorsäge

Zum Bedienen einer Motorsäge ist im THW ein entsprechender Schein erforderlich. Da unteranderem in der Bergungsgruppe und Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung die Funktion des/der Bediener*in Motorsäge gemäß Stärke- und Ausstattungsnachweisung (StAN) vorgesehen ist, organisierte die Regionalstelle Stuttgart für acht Ortsverbände eine entsprechende Ausbildung. Am 02. und 03. Dezember fand hierzu der Teil 1 statt.

Ob bei Sturm auf die Straße gestürzte Bäume beseitigt werden müssen, Bäume umzukippen drohen und somit eine Gefährdung darstellen, Holz zum Bau von behelfsmäßigen Übergängen oder zum Abstützen und Aussteifen zurechtgesägt werden muss, dass Spektrum zum Einsatz der Motorsäge im THW ist Vielseitig. Zwei Einheiten des Ortsverbandes Bietigheim-Bissingen haben gemäß StAN insgesamt sechs Mal die Funktion des/der Bediener*in Motorsäge vorgesehen.

So wurden drei Helfer*innen vom Ortsverband zum Lehrgang Motorsägenschein Modul A + B entsendet. Nach der Theorieeinheit am 02. Dezember in den Räumlichkeiten der Regionalstelle ging es für die Teilnehmenden des Kurses am 03. Dezember nach Böblingen zur praktischen Ausbildung. An insgesamt drei Tagen werden unteranderem die Anforderungen bzgl. der Unfallverhütungsvorschriften, der Umgang mit Motorsägen sowie Werkzeug und praktische Übungen gelehrt. Am Ende sind die Helfer*innen dazu befähigt Bäume mit einem Brusthöhendurchmesser von mehr als 20 cm zu fällen. Durch jährliche Unterweisungen und Übungen werden diese Fähigkeiten im THW immer wieder geschult und aufgefrischt und teilweise vertieft.  


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: